Braun Haushaltsgeräte bereit für Erfolgskurs

De’Longhi Group setzt auf Drei-Marken-Strategie im Premiumsegment und auf massive Unterstützung des Handels

Neu-Isenburg, 23. Jan­uar 2013 – De’Longhi schlägt ein neues Kapi­tel in seiner Erfol­gs­geschichte auf: Mit dem neuen Jahr startet die Ver­mark­tung von Braun Haushalts­geräten unter dem Dach der De’Longhi Deutsch­land GmbH. Dabei setzt das Unternehmen, wie bere­its bei den beste­hen­den Marken De’Longhi und Ken­wood, auf unver­wech­sel­baren Charak­ter, nationale Iden­tität und die lange Marken­tra­di­tion. Geplant ist der gle­ich­berechtigte Pre­mi­u­mauftritt der drei inter­na­tionalen Design-Marken im gemein­samen Auftritt am PoS. Der Ver­trieb wurde kon­se­quent ent­lang der Drei-Marken-Strategie aufge­setzt. Damit prof­i­tiert der Han­del auch weit­er­hin von kurzen Ver­trieb­swe­gen, flex­i­bler Unter­stützung und hohen Investi­tio­nen in Wer­bung und Marketing.

Die Erfol­gs­geschichte von De’Longhi im deutschen Markt birgt die besten Voraus­set­zun­gen, Braun wieder als feste Größe im Bere­ich Haushalt­skleingeräte zu etablieren“, sagt Hel­mut Gelt­ner, Geschäfts­führer De’Longhi Group Deutsch­land. Seit seinem Mark­t­start in Deutsch­land im Jahr 2001 verze­ich­nete der ital­ienis­che Fam­i­lienkonz­ern jährliche Wach­s­tum­sraten um die 20 Prozent. Seinen Jahre­sum­satz kon­nte die deutsche Tochter von anfangs 13 Mil­lio­nen Euro auf gut 190 Mil­lio­nen Euro im Jahr 2012 mehr als verzehn­fachen. Entsprechend pos­i­tiv ist die Bilanz der Mark­tan­teile: Bei Espres­so­maschi­nen und Kaf­feevol­lau­to­maten ist De’Longhi hierzu­lande Mark­t­führer; Ken­wood ist Mark­t­führer bei hochw­er­ti­gen Küchen­maschi­nen in Europa. „Braun besitzt enormes Poten­tial für eine vielver­sprechende Entwick­lung“, sagt Geltner.

Im Früh­jahr 2012 hatte De’Longhi die Marken­rechte an Braun für das Haushalts– und Kleingeräte­seg­ment von Proc­ter & Gam­ble erwor­ben. Mit dem Ver­mark­tungsstart zum Jahres­be­ginn wech­selte ein Teil der Braun Belegschaft zu De’Longhi. Der Bere­ich für Design und Entwick­lung ist in der neuen Zen­trale in Neu-Isenburg bei Frank­furt am Main einge­zo­gen. Ein Teil verbleibt am Pro­duk­tion­s­stan­dort von Braun in Marktheidenfeld.

Drei unver­wech­sel­bare Design-Ikonen

Mit Braun gehören nun drei inter­na­tional renom­mierte Pre­mi­um­marken zur De’Longhi Group — jede mit eigenem unver­wech­sel­baren Charak­ter, genährt von einer lan­gen Tra­di­tion in ihren jew­eili­gen Ursprungsmärk­ten.“ Diese ver­schiede­nen Tra­di­tio­nen gle­ich­berechtigt zu respek­tieren, zu pfle­gen und weit­erzuführen, bildet den Kern der erfol­gre­ichen Mehr-Markenstrategie des ital­ienis­chen Fam­i­lienkonz­erns. „De’Longhi steht für die Lei­den­schaft ital­ienis­chen Designs, mit dem Alltägliches zu etwas Beson­derem wird“, fasst Gelt­ner die Marken­po­si­tion­ierung zusam­men. „Ken­wood prägt von Großbri­tan­nien aus seit 1947 mit zuver­läs­siger Tech­nik und typ­is­chem Picadilly-Style die Küchen in der ganzen Welt.

Offen­sive Ansprache der großen Braun Fangemeinde

Mit Braun kom­plet­tiert Deutsch­land das Trio der europäis­chen Design-Ikonen. Wie kaum eine andere deutsche Marke hat Braun inter­na­tionale Designgeschichte geschrieben und die Gestal­tung im Bere­ich Haushalt­se­lek­tronik bee­in­flusst. „In ihrem Markenkern vere­inen sich Wer­tar­beit „made in Ger­many“ und eine pro­gres­sive Form­sprache, die sie in ihrem Pro­duk­t­seg­ment klar her­aushebt. Mit diesem kleinen, aber entschei­den­den Unter­schied wollen wir die Ver­braucher begeis­tern und ihnen Pro­dukte bieten, die ihre Bedürfnisse nach Kom­fort erfüllen“, erläutert Gelt­ner. Vom Mark­ter­folg ist man in der neuen Fir­men­zen­trale in Neu-Isenburg überzeugt. Nicht zuletzt, weil hohe Invest­ments in Wer­bung und Mar­ket­ing die Nach­frage entsprechend ankurbeln wer­den. „Braun besitzt in der ganzen Welt nach wie vor eine große Fange­meinde, die wir offen­siv ansprechen wer­den“, sagt Gelt­ner. „Durch neue Pro­dukte und Pro­duk­t­seg­mente wer­den wir die alte Fre­und­schaft der Ver­braucher zu der Marke Braun mit neuem Leben füllen.“

POS-Inszenierung für gle­ich­berechtigten Premiumauftritt

Bei der Ver­mark­tung wird Braun gle­ich­berechtigt in die beste­hen­den Marken der Gruppe inte­gri­ert und kon­se­quent im Premium-Segment posi­tion­iert. POS-Inszenierung mit Pro­duk­ten aller drei Marken gewährleis­ten die hochw­er­tige Präsen­ta­tion der gesamten Band­bre­ite hochw­er­tiger Elektro-Kleingeräte — vom De’Longhi Kaf­feevol­lau­to­maten über Ken­wood Küchen­maschi­nen bis zu neuen Braun Früh­stück­sets. Der gemein­same Auftritt im hochw­er­ti­gen Ambi­ente stellt den Image­trans­fer der im Pre­mi­um­markt fest ver­ankerten Marken De’Longhi und Ken­wood sicher. Zusät­zlich zu den einzel­nen Marken-Promotions unter­stützt das Unternehmen seine Han­delspart­ner zusät­zlich mit Aktio­nen über alle drei Marken hinweg.

Kon­se­quente Vertriebsstruktur

Um den Han­del gewohnt schnell, flex­i­bel und auf kurzen Wegen zu betreuen, hat De’Longhi seine Ver­trieb­sstruk­tur kon­se­quent neu aufge­setzt. Das Pro­duk­t­port­fo­lio wurde in die zwei Bere­iche Kaf­fee mit Schw­er­punkt De’Longhi und Food Prepa­ra­tion mit den Schw­er­punk­ten Ken­wood und Braun eingeteilt. Ver­ant­wortlich für den Ver­trieb der Marke De’Longhi zeich­net Chris­t­ian Strebl. Ger­ald Russ übern­immt als Sales Direc­tor die Leitung über die Ver­trieb­sak­tiv­itäten der Marke Ken­wood. Den Ver­trieb der neuen Braun Pro­dukte leitet Jörg Reichel als Sales Direc­tor. Die Gesamtleitung des Drei-Marken-Vertriebs obliegt Michael Maier, Com­mer­cial Direc­tor der De’Longhi Deutsch­land GmbH. „Der Han­del prof­i­tiert von drei Pre­mi­um­marken aus einer Hand und der langjähri­gen Erfahrung von De’Longhi im Pre­mi­um­seg­ment“, so Gelt­ner. Kurz: Die Voraus­set­zun­gen, gemein­sam zu wach­sen, kön­nten kaum besser sein.

PM Gesamt­strate­gie De’Longhi Ken­wood Braun

Group ID and Brands Horizontal Braun New Master v1 Helmut Geltner

Abdruck honorarfrei – Belegexemplar erbeten.
Achtung, Copyright: Fotos nur mit Quellenangabe und mit diesem Thema.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.