De’Longhi bereitet dicker Luft ein Ende!

Mit dem Luftreiniger AC 230 von De’Longhi atmen auch Allergiker auf

Neu-Isenburg, 28. Jan­uar 2016 – Wenn die Augen trä­nen und die Nase läuft, ist nicht zwangsläu­fig der neuste Roman daran schuld – Heuschnupfen kann Allergik­ern das Leben das ganze Jahr hin­durch schwer machen. Denn: Erste Blüten­pollen von Hasel und Erle kön­nen bere­its ab Dezem­ber blühen, Pollen von Brennnes­seln und Gräsern von April bis Novem­ber. Dabei machen sie vor geschlosse­nen Türen und Fen­stern nicht Halt. Im eige­nen Zuhause kön­nen aber auch Haus– sowie Fein­staub und Tabakrauch die Luftqual­ität belas­ten. Abhilfe schafft der Luftreiniger AC 230 von De‘Longhi. Er befreit die Atem­luft zu 99,9% von Schad­stof­fen oder unan­genehmen Gerüchen und eignet sich für Räume bis zu 80 Quadratmetern.

Über das inno­v­a­tive AQS-System (Air Qual­ity Sensor-System) lässt sich die Luftqual­ität im Raum bes­tim­men. Ein Sen­sor prüft während des Betriebs die Qual­ität der Raum­luft und zeigt dies über ein Farb-LED an. „Blau“ bedeutet: Die Luft ist rein. „Grün“ zeigt eine zufrieden­stel­lende Luftqual­ität, während „Rot“ stark ver­schmutzte Umge­bungsluft sig­nal­isiert. Die Reini­gungsleis­tung wird über eine höhere Ven­ti­la­tion­sstufe sofort verbessert – ins­ge­samt ste­hen drei Geschwindigkeiten zur Ver­fü­gung. Darüber hin­aus reg­istri­ert ein Gas– und Geruchssen­sor automa­tisch Rauch– und Gas­par­tikel im Raum und beschle­u­nigt bei Bedarf die Geschwindigkeit des Ven­ti­la­tors. Auf diese Weise wird die Luft effizient gereinigt.

Der De’Longhi Luftreiniger AC 230 ist mit einem pro­fes­sionellen 5-Phasen-Filter aus­ges­tat­tet. Ein waschbarer Vor­fil­ter hält zunächst alle gröberen Par­tikel wie Pollen und andere Schwe­beteilchen fest, Staub­par­tikel fängt ein HEPA-Filter (High Effi­ciency Par­tic­u­late Air­fil­ter) ein. Anschließend ent­fernt ein Aktivkohle­filter organ­is­che Moleküle wie zum Beispiel Fein­staub aus der Luft und bindet schlechte Gerüche. Ein Nano-Silver– und ein spezieller fotokat­alytis­cher Fil­ter mit UV-Licht eli­m­inieren ent­fer­nen zuletzt auch eine Vielzahl von Bak­te­rien und Viren in der Luft. Ideal für Allergiker: Bei Bedarf lässt sich ein Ion­isator zuschal­ten, der effek­tiv Pollen, Staub– oder Rauch­par­tikel neu­tral­isiert. Eine Anzeige sig­nal­isiert wie stark der HEPA-Filter ver­schmutzt ist, um ihn rechtzeitig auszutauschen.

Für eine opti­male Luftreini­gung sollte die Raum­luft 2 bis 3 mal pro Stunde gefiltert wer­den. Für Allergiker und Asth­matiker ist sogar eine sechs­ma­lige Reini­gung pro Stunde zu empfehlen.

Wer von Heuschnupfen geplagt ist, kann sich mit diesen Tipps weit­ere Lin­derung im All­tag verschaffen:

  • Passen Sie Ihre Lüf­tungs­ge­wohn­heiten sowohl Tageszeit, Pol­lenkonzen­tra­tion als auch Ihrer Wohnge­gend an: In ländlichen Gegen­den emp­fiehlt es sich zwis­chen 19 und 24 Uhr zu lüften. In der Stadt ist die Pol­lenkonzen­tra­tion zwis­chen 6 und 8 Uhr mor­gens am geringsten.
  • Ziehen Sie sich abends im Badez­im­mer um und lassen Sie die Klei­dung dort liegen. Um möglichst wenige Pollen ins Schlafz­im­mer zu trans­portieren, emp­fiehlt es sich abends die Haare zu waschen.
  • Hal­ten Sie sich wenig im Freien auf und ver­mei­den Sie dort anstren­gende Bewe­gun­gen – vor allem bei ver­stärk­tem Pollenflug.
  • Denken Sie draußen an Ihre Brille oder Son­nen­brille – sie hal­ten die Pollen etwas auf Abstand zu den empfind­lichen Augen.
  • Verzichten Sie beim Aut­o­fahren auf offene Fen­ster oder die Lüf­tung – lassen Sie stattdessen einen Pol­len­fil­ter einbauen.

UVP:
Luftreiniger AC 230: 399, 00 Euro
„2-in-1“ HEPA-/Aktivkohlefilter: 44, 99 Euro

Im Han­del erhältlich.

PM De’Longhi_Luftreiniger AC 230

Abdruck honorarfrei – Belegexemplar erbeten.
Achtung, Copyright: Fotos nur mit Quellenangabe und mit diesem Thema.

This entry was posted in Allgemein, Luftbehandlung and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.