De’Longhi Filterkaffeemaschine Clessidra: 
stilvolle Symbiose von Tradition und Moderne

(Neu-Isenburg, August 2018) – Hippe Kaf­fee­bar, tra­di­tionelle Kaf­feerösterei oder mod­erne Mikrorösterei – Fil­terkaf­fee erfreut nicht nur an diesen Orten immer mehr Kaf­fee­ge­nießer, die sich wieder bewusst Zeit für den Genuss eines frisch aufge­brühten Kaf­fees wie zu Omas Zeiten nehmen. Voll­mundi­ger Geschmack und max­i­male Aro­maex­trak­tion – ein Kaf­feeer­leb­nis, das man mit der neuen Fil­terkaf­feemas­chine Clessidra von De’Longhi ab sofort auch zu Hause genießen kann. Die bere­its mit einem Red Dot Design Award prämierte Premium-Filterkaffeemaschine aus ele­gan­tem Glas und zeit­losen, sil­ber­far­be­nen Ele­menten besticht nicht nur durch ihr Kön­nen, son­dern auch durch das Design. Die san­duhrähn­liche Form der Kaf­feemas­chine – San­duhr heißt auf Ital­ienisch „clessidra“ – hat ihren Ursprung im klas­sis­chen Auf­brühver­fahren, bei dem man per Hand Wasser durch einen auf die Kaf­feekanne aufge­set­zten Kaf­feefilter gießt. Für die Zubere­itung des schwarzen Goldes mit der Clessidra ste­hen zwei Möglichkeiten zur Auswahl: So kön­nen Kaf­feel­ieb­haber zwis­chen dem Schwall­brühver­fahren und der Kaf­feezu­bere­itung nach den anerkan­nten Stan­dards des Euro­pean Cof­fee Brew­ing Cen­ters wählen, denn die Clessidra ist ECBC-zertifiziert und erfüllt somit nicht nur optisch, son­dern auch geschmack­lich die Erwartun­gen anspruchsvoller Kaffeefans.

In Deutsch­land verze­ich­net Fil­terkaf­fee durch alle Gen­er­a­tio­nen die meis­ten Fans, denn für 64,7 Prozent der Best Ager, 61,1 Prozent der Gen­er­a­tion X und immer­hin 47 Prozent der Mil­len­ni­als ist diese Art von Kaf­fee die bevorzugte Num­mer 1, gefolgt von Kaf­fee aus dem Vol­lau­to­maten (25,7 Prozent der Best Ager, 36,5 Prozent der Gen­er­a­tion X und 39,9 Prozent der Mil­len­ni­als).1 Die klas­sis­che Zubere­itung des Fil­terkaf­fees per Hand ist zeitaufwendig – mit der neuen Clessidra jedoch ganz ein­fach. Mith­ilfe von Bedi­en­tas­ten wählt man zwis­chen den zwei zur Ver­fü­gung ste­hen­den Auf­gussver­fahren. Das stan­dar­d­isierte ECBC-Verfahren bes­timmt die Zubere­itung nach den fest­gelegten Para­me­tern – 7 Gramm Kaf­fee auf 125 Mil­li­liter Wasser, eine Wassertem­per­atur von 92 bis 96 °C und eine Brühzeit von 4 bis 6 Minuten. Die Clessidra ist auf diese Anforderun­gen abges­timmt: So ist die edle Kaf­feekanne mit einem Fas­sungsver­mö­gen von 1,25 Litern für 10 Tassen aus­gelegt. Ein präziser Ther­mo­stat im gläser­nen Wasser­be­häl­ter gewährleis­tet eine kon­stant hohe Brühtem­per­atur. Diese ist wichtig für eine max­i­male Aro­maex­trak­tion. Ist das Brüh­wasser zu heiß, wird der Kaf­fee zu bit­ter, bei zu kaltem Wasser schmeckt der Kaf­fee sauer.

De'Longhi Clessidra, 129,99 € (UVP)

Für aro­ma­tis­chen Kaf­fee
Das aufwendi­gere und nor­maler­weise per Hand durchge­führte Schwall­brühver­fahren, bei dem die gesamte Wasser­menge zuerst zum Siedepunkt und dann schwal­lar­tig, in größeren Men­gen, in den Kaf­feefilter gegossen wird, funk­tion­iert bei der Clessidra automa­tisch, per Knopf­druck. Über einen fün­flöchri­gen Wasser­aus­lass im Deckel der Kaf­feekanne gelangt das 92 bis 96 °C heiße Wasser dank automa­tis­cher Durch­flusskon­trolle direkt in den her­aus­nehm­baren Kaf­feefilter, der in die Kanne einge­setzt wird. Das Kaf­feep­ul­ver wird so gle­ich­mäßig übergossen – für einen inten­siven und aro­ma­tis­chen Filterkaffee.

Run­dum gelun­gen
Abge­se­hen vom Kaf­feegeschmack und dem form­schö­nen Design, punk­tet die Clessidra auch in Sachen Kom­fort und Hygiene. Die Abschalt­funk­tion der Warmhal­teplatte greift nach 40 Minuten automa­tisch, die Tropf­stopp­funk­tion stellt sicher, dass kein heißes Wasser auf die ver­siegelte Warmhal­teplatte tropft, sobald die Kaf­feekanne ent­nom­men wird. Eine sep­a­rate, frei ste­hende Hal­terung für den Kaf­feefilter, die sich genauso har­monisch wie die Kaf­feekanne auf jedem Tisch inte­gri­ert, run­det die neue Premium-Filterkaffeemaschine von De’Longhi ab.

Die neue Fil­terkaf­feemas­chine Clessidra ist ab Okto­ber für 129,99 Euro (UVP) im Han­del erhältlich. Weit­ere Infor­ma­tio­nen sind auf der Web­site www.delonghi.de abrufbar.

1Quellen: Tchibo Kaf­feere­port 2018/Statista: Welche Art von Kaf­fee …, Kaf­feetrinker nach Generationen.

PM_DeLonghi_Clessidra
Down­load Bild­ma­te­r­ial Clessidra

Abdruck honorarfrei – Belegexemplar erbeten.
Achtung, Copyright: Fotos nur mit Quellenangabe und mit diesem Thema.

This entry was posted in Allgemein, Kaffeemaschinen and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.