De’Longhi erwirbt von Procter & Gamble Markenrechte an Braun Elektro-Kleingeräten

Seli­gen­stadt, 16. April 2012 – Die De’Longhi S.p.A. und The Proc­ter & Gam­ble Com­pany (P&G) haben ver­traglich vere­in­bart, dass P&G seine Rechte an der Marke Braun in den Bere­ichen Küchen­kleingeräte sowie Bügel– und aus­gewählte Haushalt­se­lek­trogeräte uneingeschränkt auf De’Longhi übertra­gen wird. Die Marke selbst bleibt Eigen­tum von P&G. Der endgültige Ver­tragsab­schluss bedarf noch der Genehmi­gung der Kartellbehörden.

De’Longhi erwirbt mit dieser Transak­tion nicht nur das dauer­hafte Nutzungsrecht an der Marke Braun in den genan­nten Sparten sowie die damit ver­bun­de­nen Patente, son­dern auch entsprechende Pro­duk­tion­san­la­gen und –bestände. Zudem ist vorge­se­hen, dass De’Longhi mit Inkraft­treten des Ver­trags auch einen Teil der P&G-Belegschaft übern­immt, vor allem in Deutschland.

Die Marke Braun hat in Deutsch­land einen exzel­len­ten Ruf“, sagt Hel­mut Gelt­ner, Geschäfts­führer von De‘Longhi Deutsch­land. „Im Ver­bund mit unseren bei­den starken Marken De‘Longhi und Ken­wood sehen wir daher große Entwicklungschancen.”

Der Gesam­tum­satz der von dem Ver­trag betrof­fe­nen Sparten von Braun beläuft sich auf etwa 200 Mil­lio­nen Euro, die haupt­säch­lich auf den europäis­chen Märk­ten gener­iert werden.

Der Kauf­preis an den Marken­rechten — d. h. ohne die Bestände – gliedert sich in drei Komponenten:

  • 50 Mio. Euro in heutigem Wert zahlt De’Longhi bei Vertragsabschluss.
  • 90 Mio. Euro in heutigem Wert sind in 15 gle­ich großen Jahres­raten fällig.
  • Über einen Zeitraum von 5 Jahren zahlt De’Longhi einen vari­ablen, vom Umsatz abhängi­gen Betrag von 0 bis 74 Mio. Euro in heutigem Wert.

Wir sind sehr stolz, dass wir uns mit P&G auf einen Lizen­zver­trag über die Sparte der Elektro-Kleingeräte von Braun eini­gen kon­nten“, sagt Fabio De’Longhi, Geschäfts­führer des gle­ich­nami­gen Fam­i­lienun­ternehmens. „Diese renom­mierte Marke, die sich durch ihre hohe Qual­ität, Inno­va­tion­skraft und durch ihr Design ausze­ich­net, ermöglicht es uns, die Erfol­gs­geschichte im oberen Seg­ment des Elek­trokleingerätemark­tes fortzuschreiben.“

Das ist ein her­vor­ra­gen­des Geschäft für Braun und Proc­ter & Gam­ble“, sagt Dim­itri Panay­otopou­los, Vice Chair­man der The Proc­ter & Gam­ble Com­pany. „De’Longhi kann auf eine lange Erfol­gs­geschichte in der Entwick­lung erstk­las­siger Haushalt­skleingeräte ver­weisen und ist daher der per­fekte Part­ner, um das Wach­s­tum der Marke Braun in diesem Bere­ich zu beschle­u­ni­gen. Uns ermöglicht der Ver­trag unsere Kapaz­itäten zu konzen­tri­eren, um unsere Präsenz in dem schnell wach­senden Bere­ich Beauty and Groom­ing auszubauen.

De’Longhi nutzte bei der Transak­tion die Beratung durch die Bank of Amer­ica Mer­ill Lynch, Bain & Com­pany, White & Case, Price Water­house Coop­ers sowie Stu­dio Bis­cozzi Nobili in finanziellen, strate­gis­chen, rechtlichen, buch­hal­ter­ischen und steuer­lichen Fragen.

Über De’Longhi:

Der ital­ienis­che Elek­trokonz­ern De’Longhi S.p.A gehört zu den führen­den Unternehmen seiner Branche. Mehr als 7.300 Mitar­beiter erwirtschafteten im Jahr 2011 über 1,8 Mil­liar­den Euro Umsatz. Vom ital­ienis­chen Tre­viso aus verkauft das Unternehmen seine Pro­dukte weltweit in über 100 Län­dern. Das Sor­ti­ment umfasst hun­derte ver­schiedener Artikel, von der Espres­so­mas­chine über Bodenpflege– und Klim­ageräte bis zu indus­triellen Großan­la­gen. Seit 2001 gehört die Ken­wood Appli­ances Plc. voll­ständig zu De‘Longhi und die Aktien des Unternehmens wer­den an der Mailän­der Börse gehandelt.

Die De’Longhi Deutsch­land GmbH beschäftigt in Seli­gen­stadt, nahe Frank­furt am Main, über 90 Mitar­beiter. Solide aufgestellt in den vier Geschäftss­parten Heizen, Klimageräte/Luftbehandlung, Bügeln/Bodenpflege und Küchen-/ Kaffee-, u. Food­prepa­ra­tion, kon­nte das Unternehmen seinen Umsatz in den let­zten Jahren kon­tinuier­lich steigern, im Jahr 2011 um 16 Prozent auf rund 175 Mil­lio­nen Euro. Das Unternehmen um den Geschäfts­führer Hel­mut Gelt­ner vertreibt die bei­den Premium-Brands De’Longhi und Ken­wood und setzt im deutschen Markt auf eine Zwei-Marken-Strategie aus einer Hand.

Pressemit­teilung: De’Longhi erwirbt Marken­rechte an Braun

Abdruck honorarfrei – Belegexemplar erbeten.
Achtung, Copyright: Fotos nur mit Quellenangabe und mit diesem Thema.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.