Kaffeegenuss wie vom Barista – mit dem neuen Siebträger „La Specialista“ von De’Longhi

Voll­mundi­ger Espresso, aro­ma­tis­cher Caffè Crema oder san­fter Cap­puc­cino – wer die Kaf­feespezial­itäten authen­tisch zubere­itet genießt, der kann die Atmo­sphäre der gemütlichen Bar auf der ital­ienis­chen Piazza förm­lich spüren. Erfahrene Barista beherrschen diese Kunst der Zubere­itung, meist auf­grund jahre­langer Übung. Eine Kunst, die mit dem neuen, hal­bau­toma­tis­chen Sieb­träger „La Spe­cial­ista“ von De’Longhi nun Einzug in die eige­nen vier Wände findet. Der hochw­er­tige Sieb­träger im Edel­stahlge­häuse mit Design-Highlights wie der Manome­ter­anzeige ist nicht nur ein Eye­catcher in jeder Küche. Kaf­feefans kön­nen selbst zum echten Barista wer­den, da sie bei der fil­igra­nen Kom­bi­na­tion von passen­dem Mahlgrad, gle­ich­mäßigem Verteilen des Kaf­feep­ul­vers im Brüh­sieb – dem Tam­pen – und dem Ein­stellen des ide­alen Brüh­drucks von smarten Tech­nolo­gien wie der Smart­Tamp­ing Sta­tion unter­stützt wer­den. Und auch die Königs­diszi­plin, das Milchauf­schäu­men, geht mith­ilfe des Advanced­Latte Sys­tems auch zu Hause müh­e­los von der Hand – für authen­tis­chen Kaf­fee­genuss wie vom Barista.

Deutsche Kaf­feefans trinken am Tag im Durch­schnitt 3,4 Tassen Kaf­fee – etwa 40 Prozent davon sind entweder ein klas­sis­cher Caffè Crema oder ein kräftiger Espresso.1 Ob der Kaf­fee zu sauer, zu bit­ter oder ob er aus­ge­wogen ist und feine Frucht­säuren zur Gel­tung kom­men, entschei­det sich bere­its beim Mahlgrad, der im Café von erfahre­nen Barista mehrfach täglich kon­trol­liert und angepasst wird.2 Beim De’Longhi Sieb­träger „La Spe­cial­ista“ wer­den diese Barista-Routinen mith­ilfe der Sen­sor­Grind­ing Tech­nolo­gie automa­tisch erledigt. So wird der Mahlgrad nach ein­ma­liger Ein­stel­lung durch zwei Sen– soren automa­tisch überwacht und bei jedem Mahlvor­gang justiert – für eine exakte Dosierung.

De'Longhi La Specialista 799,– Euro (UVP)

Der Barista für die eige­nen vier Wände
Ist der Kaf­fee gemahlen, geht es zum näch­sten Schritt – dem Tam­pen. Obwohl Tam­pen nur nach einer winzi­gen Hand­be­we­gung aussieht, steckt eine kleine Wis­senschaft dahin­ter: So prüft der Profi-Barista zum Beispiel die Dosierung, verteilt das Kaf­feep­ul­ver durch leichtes seitliches Schla­gen gle­ich­mäßig im Siebträger, um den Tam­per mit ebenmäßiger Oberfläche auf­set­zen zu können, und muss mit viel Feingefühl für einen Druck von etwa 20 Kilo­gramm sor­gen. Auch hier wer­den Kaf­feefans von den Funk­tio­nen des heimis­chen Barista „La Spe­cial­ista“ unterstützt – ein­fach den Hebel der Smart­Tamp­ing Sta­tion mit vor­eingestell­tem Anpress­druck ziehen und schon ist das Kaf­feep­ul­ver vor­bere­itet für den Brühvorgang. Wurde die gewünschte Kaffeespezialität ausgewählt, wird auch bei der Brühtemperatur nichts dem Zufall überlassen. Die PCT Tech­nolo­gie (Pre­dic­tive Con­trol Tem­per­a­ture) gewährleistet eine ide­ale Brühtemperatur zwis­chen 88 °C und 92 °C und die leis­tungsstarke 19-bar-Pumpe sorgt für ide­alen Brühdruck von 9 bar – für einen kraftvollen Espresso oder Caffè Crema, der den Genuss Ital­iens in die eige­nen vier Wände bringt.

Die Königs­diszi­plin: cremiger, fein­poriger Milch­schaum
Und auch Fre­unde eines guten Cap­puc­ci­nos oder Latte Mac­chi­atos kom­men mit der „La Spe­cial­ista“ auf ihre Kosten. Barista mis­chen die Milch für einen fein­pori­gen Milch­schaum per Handaufschäumen in der Zieh– und Roll­phase mit Luft und müssen par­al­lel Milchtem­per­atur und Posi­tion der Dampflanze beachten – eine Auf­gabe, die viel Fingerspitzengefühl erfordert, vor allem wenn der Schaum cremig genug sein soll, um im Anschluss in „Latte Art“ ver­wan­delt zu wer­den. Der neue Siebträger verfügt über das Advanced­Latte Sys­tem, mit dem über die Dampflanze dank zwei Ein­stel­lun­gen kinder­le­icht entweder cremiger Milch­schaum oder heiße Milch kreiert wer­den kann. Ein­fach den Var­i­ore­gler ein­stellen und leckere Milchkaffeespezialitäten wie vom Barista genießen. Dank eines zweiten Ther­moblocks steht die richtige Tem­per­atur zum Aufschäumen ohne Wartezeit direkt zur Verfügung. Wie bei allen De’Longhi Geräten ist auch bei der „La Spe­cial­ista“ auf Hygiene geachtet wor­den und so können alle rel­e­van­ten Teile ganz ein­fach gere­inigt wer­den – für pure ital­ienis­che Kaffeevielfalt.

Der neue hal­bau­toma­tis­che Sieb­träger „La Spe­cial­ista“ ist ab dem 1. Quar­tal 2019 für 799,00 Euro (UVP) im Han­del erhältlich. Weit­ere Infor­ma­tio­nen sind auf der Web­site www.delonghi.de abrufbar.

1Quelle: Tchibo Kaf­feere­port (2018): Kaf­fee in Zahlen.
2Quelle: Deutscher Kafee­ver­band e.V. (2018): Kaf­feewis­sen, https://www.kaffeeverband.de/de/kaffeewissen/kaffeezubereitung#kaffeewissen-slider-86.

PM_Delonghi_Specialista

DeLonghi_Bildmaterial_Specialista

Abdruck honorarfrei – Belegexemplar erbeten.
Achtung, Copyright: Fotos nur mit Quellenangabe und mit diesem Thema.

This entry was posted in Allgemein, Kaffeemaschinen and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.