Knusprig-leichte Kartoffelspalten

Die MultiFry von De’Longhi bereitet Beilagen für den Grillabend wie von selbst zu

Neu-Isenburg, 01. Juni 2015Der Som­mer kommt – und mit ihm die Grill­sai­son. Steak, Bratwurst & Co. schmecken am besten mit abwech­slungsre­ichen Beila­gen. So sind knusprig-leichte Kartof­felspal­ten ein schmack­hafter Begleiter zum Grillgut. In der Heißluft­frit­teuse Mul­ti­Fry von De’Longhi gelin­gen sie müh­e­los – und fast ohne Fett.

Während man den Grill im Blick behält, bere­itet die Mul­ti­Fry die Beila­gen zu – schnell, automa­tisch und noch dazu fet­tarm. Die Mul­ti­Fry von De’Longhi ist Heißluft­frit­teuse und Mul­ti­cooker in einem: Sie kocht, frit­tiert und backt und ist damit viel­seitig ein­set­zbar. Ihre beschichteten Spi­ral­heizele­mente ober– und unter­halb der Pfanne sor­gen für einen gle­ich­mäßig verteil­ten Heißluft­strom im Innen­raum. Durch das exk­lu­sive Umluft-Heizsystem SHS (Sur­round Heat­ing Sys­tem) gelin­gen in der Mul­ti­Fry Pommes frites, Fisch– und Fleis­chgerichte, Kuchen, Pizza und vieles mehr. Die Gerichte wer­den von außen knus­prig und bleiben innen saftig – ganz so, wie es sein soll.

Kartof­felschnitze und Pommes frites wer­den durch den Ein­satz eines Rührele­ments in regelmäßi­gen Abstän­den gewen­det. So wer­den sie von allen Seiten gle­ich­mäßig knusprig-golden gebacken. Rührg­erichte wie Risotto oder Ein­töpfe kön­nen nicht anbren­nen. Für das sta­tis­che Kochen und Backen ohne Rührfunk­tion lässt sich das Rührele­ment mit einem Hand­griff herausnehmen.

Den Kopf frei haben für Grill­fleisch und Salat

Ein­mal in Gang gesetzt, arbeitet der Mul­ti­cooker völ­lig selb­ständig – und zaubert so neben­her die Beilage zum Grill­fleisch. So hat man den Kopf frei, um draußen am Grill das Fleisch zu wen­den oder in der Küche den Salat anzurichten.
Mit der Mul­ti­Fry lässt sich außer­dem die ganze Grill­gruppe satt machen: das Spitzen­mod­ell Mul­ti­Fry Extra Chef fasst bis zu 1,7 Kilo frische Kartof­felschnitze – oder bis 1,5 Kilo tiefge­frorene. Let­ztere lassen sich ohne Zugabe von Öl in der Mul­ti­Fry zubere­iten. Damit ist der Mul­ti­cooker der ide­ale Küchen­helfer für Men­schen, die sich bewusst ernähren und dabei Zeit sparen wollen: Er bere­itet auf Knopf­druck abwech­slungsre­iche und fet­tarme Gerichte zu.

Intel­li­gente Funk­tion­al­ität

Die Extra Chef bietet darüber hin­aus vorin­stal­lierte Pro­gramme für Kartof­feln, Pizza, Kuchen, Ein­töpfe und Risotto, die das Kochen noch ein­facher machen. Ein dig­i­tales Bedi­en­feld erle­ichtert die Ein­stel­lung von Tem­per­atur und Leis­tung der bei­den Heizele­mente. Alle Mod­elle ver­fü­gen über einen trans­par­enten Gerät­edeckel, durch den sich der Kochvor­gang ganz ein­fach kon­trol­lieren lässt – ohne das Gerät zu öffnen.
Die Pfanne der Mul­ti­Fry ist mit einer kratzfesten Antihaft-Beschichtung aus Keramik verse­hen. Auch die Reini­gung der Mul­ti­Fry ist ein­fach, denn Pfanne, Deckel und Rührele­ment lassen sich abnehmen und sind spül­maschi­nen­fest.
Die Mul­ti­Fry richtet sich an junge Haushalte, die gesund, abwech­slungsre­ich und dabei unkom­pliziert kochen wollen. Als Start­punkt für die eigene Kreativ­ität liegen der Mul­ti­Fry 15 Rezepte bei. Außer­dem gibt es eine kosten­lose App von De’Longhi mit weit­eren 250 Rezepten für die Mul­ti­Fry – zum Nachkochen und Experimentieren.


Knus­prige Kartof­felspal­ten

Zubere­itungszeit: 58 Minuten
Für 8 Personen

Zutaten:
1,5 kg frische, ungeschälte Kartof­feln
Erd­nussöl in der Menge bis zum Füll­stand 5
Salz
Pfef­fer
2 Rosmarinzweige

Zubere­itung mit der Mul­ti­Fry:
Die Kartof­feln schälen und in Spal­ten schnei­den. Anschließend die Kartof­feln unter fließen­dem Wasser für einige Minuten abspülen. Danach abtropfen lassen und mit Küchen­pa­pier sorgfältig trocken tupfen.
Das Rührele­ment in den Frit­tier­be­häl­ter ein­set­zen. Die Kartof­feln und den Ros­marin mit dem Öl in den Frit­tier­be­häl­ter füllen, salzen und pfef­fern.
Den Deckel schließen, das Pro­gramm KARTOFFEL und die Leis­tungsstufe 3 wählen, 43 Minuten ein­stellen und die Taste Ein/Aus Pro­gramme drücken. Die fer­ti­gen Kartof­feln kurz abkühlen lassen und dann als Beilage zum Grillgut servieren.

Zubere­itung mit dem Back­ofen:
Die Kartof­feln schälen und in Spal­ten schnei­den. Anschließend die Kartof­feln unter fließen­dem Wasser für einige Minuten abspülen. Danach abtropfen lassen und mit Küchen­pa­pier sorgfältig trocken tupfen. Den Back­ofen auf 180 Grad vorheizen.
Die Kartof­feln auf ein mit Back­pa­pier aus­gelegtes Back­blech legen, mit dem Öl beträufeln und den Ros­marin darüber verteilen. Anschließend mit Salz und Pfef­fer würzen.
Das Back­blech in Ofen stellen und die Kartof­feln ca. 45 Minuten garen, bis sie knusprig-golden sind. Die fer­ti­gen Kartof­feln kurz abkühlen lassen und dann als Beilage zum Grillgut servieren.

UVP:
FH 1394 Extra Chef: 299,00 Euro
FH 1363 Chef: 249,00 Euro
FH 1163 Clas­sic: 219,00 Euro
FH 1130 Young: 179,99 Euro

PM De’Longhi_Heißluftfritteuse MultiFry_Kartoffelecken

Heißluft­frit­teuse Mul­ti­fry von De’Longhi

Abdruck honorarfrei – Belegexemplar erbeten.
Achtung, Copyright: Fotos nur mit Quellenangabe und mit diesem Thema.

This entry was posted in Allgemein, Küchenkleingeräte and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.