MultiFry: Gesunder Genuss auf Knopfdruck

Der Multicooker von De’Longhi erleichtert eine fettarme und abwechslungsreiche Ernährung

Neu-Isenburg, 05. April 2016 – Büro, Hausar­beit, Fam­i­lien­feiern, Kochen – die To-do-Liste ist häu­fig lang. Wer sich aber auch im anstren­gen­den All­tag unkom­pliziert bewusst und gesund ernähren möchte, findet in der Mul­ti­Fry von De’Longhi cle­vere Unter­stützung für die Küche: Als Heißluft­frit­teuse und Mul­ti­cooker in einem Gerät bietet sie neben der Möglichkeit fet­tarm zu frit­tieren sowohl eine Grill– als auch eine Ofen­funk­tion. Ob kochen oder backen – ein Knopf­druck genügt um ein und vit­a­m­in­re­iches Gemüse-Couscous oder eine leichte Quiche für das Aben­dessen zuzubereiten.

Durch­dachte Details für Vielfalt auf dem Speise­plan
Beson­ders effizient an der Mul­ti­Fry ist ihr neuar­tiges Umluft-Heizsystem SHS (Sur­round Heat­ing Sys­tem). Mit einem oberen und einem unteren Heizele­ment erhitzt die Mul­ti­Fry die Speisen im Gar­be­häl­ter von bei­den Seiten. Das her­aus­nehm­bare Rührele­ment sorgt dafür, dass alles gle­ich­mäßig gewen­det wird. Somit wird die Garzeit verkürzt und ein Anbren­nen ver­hin­dert – per­fekt für Cous­cous, Risotto und Co. Das Umluft-Heizsystem ist so effizient, dass für die Zubere­itung von tiefge­frore­nen Pommes Frites mit der Mul­ti­Fry nicht ein Tropfen Öl benötigt wird. Für 1 kg frisch geschälte Kartof­feln braucht sie davon lediglich einen Ess­löf­fel (14 ml). Der viel­seit­ige Mul­ti­cooker eignet sich auch für die Zubere­itung von Fisch, Fleisch, Rata­touille oder Ein­topf. Zudem lässt sich der geräu­mige Gar­be­häl­ter der Mul­ti­Fry auch ohne Rührele­ment ver­wen­den, etwa als Ofen für Kuchen, Quiche, Pizza oder Pasteten.

Für jedes Rezept das passende Pro­gramm
Das Top­mod­ell FH 1396/1 Extra Chef Plus vere­in­facht die Zubere­itung aller Speisen: Es bietet fünf vorin­stal­lierte Pro­gramme für Kartof­feln, Pizza, Kuchen, Ein­töpfe und Gegrilltes. Die drei Spezial­pro­gramme für Gratins, Pfan­nen– und Ofen­gerichte erfüllen auch den let­zten kuli­nar­ischen Wun­sch. Diese Ver­sion der Mul­ti­Fry ver­fügt über einen extra Grillein­satz sowie einen Pfannenein­satz ohne Rührele­ment. Das untere Heizele­ment lässt sich zudem unab­hängig vom oberen betreiben. Die Tem­per­atur und Leis­tung der Heizele­mente wer­den intu­itiv über ein dig­i­tales Bedi­en­feld reg­uliert. Nicht zuletzt ist das Gerät pflegele­icht: Deckel, Rührele­ment und Schüs­sel sind her­aus­nehm­bar und spülmaschinenfest.

Fazit: Die Mul­ti­Fry von De’Longhi ist ein Mul­ti­tal­ent, das eine gesunde und bewusste Ernährung unter­stützt. Sie ist ein­fach zu bedi­enen und arbeitet zeits­parend. Dem Gerät liegen beim Kauf 15 Rezepte bei und die kosten­lose MultiFry-App bietet weit­ere Inspi­ra­tion für den täglichen Gebrauch des Mul­ti­cook­ers – von Vor– über Haupt­speisen, bis hin zu Beila­gen, Saucen und Desserts wer­den mehr als 300 Rezepte ange­boten. Als Vorgeschmack stellen wir anschließend das Rezept für köstlichen Cous­cous mit Gemüse vor:

Rezept Gemüse-Couscous
Für 8 Per­so­nen
Zubere­itungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 45 Minuten

Zutaten:
100 g Karot­ten
350 g Auberginen
100 g Kirschto­maten
1 Schalotte
250 ml Brühe
350 g Zuc­chini
1 Zehe Knoblauch
Chilischote nach Belieben
Salz nach Belieben
But­ter nach Belieben
500 g Cous­cous
540 ml Wasser
Olivenöl: Mess­becher Füll­stand 4

Zubere­itung:
Das Rührele­ment in den Behäl­ter der Mul­ti­Fry einsetzen.

Den Knoblauch schälen, die Chilischote in kleine Stücke schnei­den, die Schalotte hacken und alles in den Behäl­ter geben und gle­ich­mäßig auf dem Boden verteilen; Öl zugeben.

Vor Beginn des Kochens die Auberginen, die Zuc­chini, die Karot­ten und die kleinen Tomaten (diese wer­den dem Cous­cous sep­a­rat kalt zugegeben) waschen und in Wür­fel schneiden.

Den Deckel schließen, das Pro­gramm PFANNE und die Leis­tungsstufe 4 wählen, 45 Minuten ein­stellen und die Taste Ein/Aus Pro­gramme drücken.

Für 3 bis 4 Minuten anbraten, die Karot­ten und die Brühe zugeben und für weit­ere 6 Minuten garen.

Schließlich die Aubergine und die Zuc­chini ein­füllen, salzen, pfef­fern und die Garzeit been­den; dabei falls notwendig die Leis­tungsstufe niedriger einstellen.

Am Schluss das Gemüse in eine Schüs­sel füllen, den Behäl­ter reini­gen (das Rührele­ment ent­fer­nen), das Wasser und einen Teelöf­fel Salz darüber geben, das Pro­gramm PFANNE ein­stellen und zum Kochen brin­gen. Die Mul­ti­Fry abschal­ten, das Cous­cous ein­streuen und das Öl zugeben und gut mis­chen; das Cous­cous für unge­fähr 3 Minuten anschwitzen.

Ein Stückchen But­ter zugeben und erneut für weit­ere 3 Minuten mit der Funk­tion PFANNE, Leis­tungsstufe 1 kochen und dabei regelmäßig mit einem Holzkochlöf­fel umrühren, um es gut zu zerbröckeln.

Sobald das Gemüse ein wenig abgekühlt ist, die kleinen Tomaten zugeben und das Ganze zusam­men mit dem Cous­cous in eine Schüs­sel füllen.

Haben Sie keine Mul­ti­Fry zur Hand lässt sich das Rezept auch auf dem Herd im Topf zubere­iten. Dafür die einzel­nen Arbeitss­chritte bei mit­tlerer Hitze befol­gen und sowohl Gemüse als auch Cous­cous häu­fig umrühren.

UVP:
FH 1396/1
Extra Chef Plus:  329,00 Euro
FH 1394/1
Extra Chef:  299,00 Euro    
FH 1363/1
Extra:  249,00 Euro
FH 1163/
1 Clas­sic: 219,00 Euro    
FH 1130/1
Young:  199,99 Euro    
FH 1100/1
Basic:  159,99 Euro

Im Han­del erhältlich.

PM_DeLonghi_MultiFry_Leichtes Gemüse-Couscous

Abdruck honorarfrei – Belegexemplar erbeten.
Achtung, Copyright: Fotos nur mit Quellenangabe und mit diesem Thema.

This entry was posted in Allgemein, Heißluftfritteuse and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.