Mission Possible:

De’Longhi Deutschland präsentiert neue Vertriebsstruktur als Bekenntnis zum Fachhandel

(Neu-Isenburg, Jan­uar 2020) Unter dem Motto „Mis­sion Pos­si­ble“ stell­ten Geschäfts­führer Stephan Tahy, Com­mer­cial Direc­tor Susanne Har­ring, After Sales Ser­vice Direc­tor Diet­mar Schnarre und Mar­ket­ing Direc­tor René Némorin am 27. Jan­uar die wichtig­sten Eckpfeiler der Wach­s­tumsstrate­gie 2020 für die Marken De’Longhi, Ken­wood und Braun vor: eine ver­lässliche Han­delsstrate­gie, den Aus­bau des Pre­mi­um­seg­ments und den Launch von Pro­duk­t­neuheiten sowie ein reich­weit­en­starkes, inte­gri­ertes Mes­sag­ing über alle Kanäle und die gezielte Umstruk­turierung des Vertriebs.

Neue Ver­trieb­sstruk­tur mit zwei getren­nten Organisationen

Um das Wach­s­tum nach­haltig zu stärken und an ein erfol­gre­iches Wach­s­tum­s­jahr 2019 anzuknüpfen, nutzt De’Longhi Deutsch­land ab 2020 markenüber­greifend eine ein­heitliche inter­na­tionale Preis­bil­dung, führt eine inter­na­tional abges­timmte Com­mer­cial Pol­icy ein und struk­turi­ert den Außen­di­enst um. Konkret bedeutet das: De’Longhi Deutsch­land wird den Bere­ich Elektronik-Retail teilen und eine eigene Organ­i­sa­tion für den Fach­han­del sowie für den Großkun­den Media Sat­urn bilden.

Dabei wer­den nun­mehr in zwei Regio­nen 14 Außen­di­en­stler den Fokus auss­chließlich auf den Fach­han­del legen. „Wir sind überzeugt, durch die ein­deutige Tren­nung der Ver­trieb­sorgan­i­sa­tion einen starken Fokus zu set­zen, Entschei­dun­gen zu beschle­u­ni­gen und uns klar zum Fach­han­del zu beken­nen“, so Susanne Har­ring. „Wir wer­den uns im Key Account stärker nach den drei Marken aus­richten, um den steigen­den Anforderun­gen gerecht zu wer­den, die der Markt an uns und unsere Fach­han­delspart­ner stellt“, so Har­ring weiter. „Dazu gehört auch ein kon­se­quenter Omnichannel-Fokus, der die steigende Rel­e­vanz des Onli­neshop­pings für unsere Fach­han­delspart­ner und den Ver­trieb unserer Fokuskat­e­gorien spiegelt.“1

Port­fo­lio­er­weiterung mit Exklusiv-Modellen für den Fachhandel

Die Rel­e­vanz des Fach­han­dels unter­stre­icht De’Longhi mit zwei kanal­spez­i­fis­chen und kun­denexk­lu­siven Mod­ellen für seine Fach­han­delspart­ner: die Per­fecta Evo und die Per­fecta Deluxe. „Mit unserem neuen Kaffeevollautomaten-Sortiment für den Fach­han­del rüsten wir auf! Mit starken Funk­tio­nen und neuem Design dif­feren­zieren wir uns klar vom Standard-Sortiment“, erk­lärt René Némorin, Mar­ket­ing Direc­tor De’Longhi.

Bere­its 2018 hat die Marke mit dem Kaf­feevol­lau­to­maten Maestosa begonnen, das Pre­mi­um­seg­ment zu erschließen. Geschäfts­führer Stephan Tahy fasst die Mark­te­in­führung zufrieden zusam­men: „Einige Mark­t­ge­fährten waren dur­chaus skep­tisch, als wir die Maestosa als ersten Premium-Kaffeevollautomaten von De’Longhi vorgestellt haben. Aber bere­its jetzt zeigt sich, dass es für unsere Marke – und auch für den Fach­han­del – der richtige Schritt war: unser Mark­tan­teil im Pre­mi­um­seg­ment ist seit der Mark­te­in­führung von Null auf 18% 2  gestiegen!

Ein großar­tiges Ergeb­nis, an das wir im kom­menden Jahr mit einem neuen Mod­ell anknüpfen wollen.” 3

Eine klare Vision und daraus abgeleit­ete Strate­gie sind für Tahy Grund­lage für ein erfol­gre­iches Geschäft­s­jahr. „Nur wenn alle Mitar­beiter ver­ste­hen, warum wir tun was wir tun, kön­nen wir motiviert Höch­stleis­tung brin­gen. Wir stellen immer wieder den Sta­tus Quo in Frage und suchen neue, zum Teil dis­rup­tive Wege, um dem kon­tinuier­lichen Wan­del des Mark­tes erfol­gre­ich zu begeg­nen und ihn auch für unsere Part­ner gewinnbrin­gend zu gestalten.”

Wach­s­tum durch inte­gri­ertes Mar­ket­ing über alle Kanäle hinweg

Die Wach­s­tumsstrate­gie der De‘Longhi Deutsch­land GmbH wird auch im Mes­sag­ing sicht­bar: Für jede der drei Marken der Unternehmensgruppe gibt es eine eigene, aus der Posi­tion­ierung der jew­eili­gen Marken abgeleit­ete Kom­mu­nika­tion­sstrate­gie, die kon­se­quent über alle Touch­points – Dig­i­tal, Pub­lic Rela­tions, Social Media, POS, Pro­mo­tion, CRM und Print – gespielt wird. So wen­det sich Braun mit einer bedürfnisori­en­tierten Kom­mu­nika­tion – „Design for what mat­ters“ – an seine Kun­den. Küchen­maschi­nen­spezial­ist Ken­wood wid­met sich voll und ganz dem Thema Backen. Und anknüpfend an 2019 steht bei De‘Longhi das Thema per­fek­ter Milch­schaum im Fokus der Kommunikationsaktivitäten.

Um den Fach­han­del in der Point-of-Sales-Kommunikation best­möglich zu unter­stützen, setzt De’Longhi Deutsch­land auf die Beratungskom­pe­tenz seiner Fach­han­delspart­ner. „Wir wer­den in diesem Jahr auch ein neues Train­ingskonzept anbi­eten, um unsere Fach­han­delspart­ner noch besser unter­stützen zu kön­nen. Mit umfan­gre­ichen POS-Materialien, beste­hend aus Auf­stellern, Aktions­fly­ern, Plakaten, Pro­duk­tan­hängern und High­light­dis­plays sowie attrak­tiven End­kun­den­pro­mo­tio­nen, schaf­fen wir indi­vidu­ell abges­timmte POS-Konzepte – je nach Store­größe und Platzierungsmöglichkeiten.

Im Mit­telpunkt all unserer Aktiv­itäten steht dabei immer das Ziel, die Pro­duk­twelt unserer Marken De’Longhi, Ken­wood und Braun für den Kun­den erleb­bar zu machen“, so Susanne Har­ring abschließend.

1  Zu den Fokuskat­e­gorien zählen neben Stab­mix­ern und Dampf­bügeleisen bei Braun und Küchen­maschi­nen bei Ken­wood vor allem die Kaf­feevol­lau­to­maten des deutschen Mark­t­führers De’Longhi.

2 De’Longhi Mark­tan­teil Preisklasse >2.000 €, in Wert

3 Alle Pro­duk­t­neuheiten der drei Marken De’Longhi, Ken­wood und Braun wer­den auf der diesjähri­gen IFA vorgestellt werden.

Bildmaterial_Mission Pos­si­ble — De’Longhi Deutsch­land präsen­tiert neue Vertriebsstruktur

Abdruck honorarfrei – Belegexemplar erbeten.
Achtung, Copyright: Fotos nur mit Quellenangabe und mit diesem Thema.

This entry was posted in Fachhandel, Vertrieb. Bookmark the permalink.

Comments are closed.