In vier Schritten zum passenden Klimagerät

Für die Auswahl gibt es einige wichtige Orientierungsfaktoren

Seli­gen­stadt, 23. Mai 2012 – Wie finde ich unter den ange­bote­nen Klim­ageräten für mich das Richtige? „Bei der Auswahl gibt es entschei­dende Fak­toren, die man berück­sichti­gen sollte“, erk­lärt Mar­tin Thiel­mann, Mar­ket­ing Direc­tor von De’Longhi Deutsch­land. Dazu gehören der Käl­tebe­darf und die Küh­lleis­tung der Geräte, Instal­la­tion­s­möglichkeiten und der Geräusch­pegel sowie die Nach­haltigkeit. Schließlich spie­len auch Bedien– und Kom­fortkri­te­rien eine Rolle. „Es lohnt sich, schon jetzt ein Gerät auszuwählen“, rät Thiel­mann, „denn im Som­mer ist die Nach­frage zumeist sehr groß.“

Schritt 1: Käl­tebe­darf und benötigte Küh­lleis­tung bestimmen

Als Vorauswahl kann der Käl­tebe­darf bzw. die benötigte Küh­lleis­tung gut anhand der tech­nis­chen Daten­blät­ter der Geräte bes­timmt wer­den. Der Käl­tebe­darf ergibt sich aus dem Raumvol­u­men (Grund­fläche x Raumhöhe) und der auftre­tenden Wärmeenergie.

Die Wärmeen­ergie wird grob mit diesen Fak­toren definiert:

•      Fak­tor 15: Keller­räume oder Räume mit guter Isolierung, ohne Sonnene­in­strahlung, wenig Elek­trogeräte, Rau­maus­rich­tung: Nor­den oder Osten (beschattet)

•      Fak­tor 20: mit­tlere Isolierung, mit­tlere Sonnene­in­strahlung, durch­schnit­tlicher Ein­satz von Elek­trogeräten, Aus­rich­tung: Süden und Westen (beschattet)

•      Fak­tor 35: volle Sonnene­in­strahlung, große Fen­ster­flächen zur Süd­seite, Dachwoh­nun­gen, nor­maler Ein­satz von Elek­trogeräten, Aus­rich­tung: Süden

•      Fak­tor 70: volle Sonnene­in­strahlung, EDV-Räume (hoher Ein­satz von Elek­trogeräten), Win­tergärten, Aus­rich­tung: Süden und Westen

Die benötigte Küh­lleis­tung lässt sich nun errech­nen: Raumvol­u­men x Berech­nungs­fak­tor = benötigte Küh­lleis­tung (Watt/h). Beispiel: Ein Raum mit 65 m³ Vol­u­men erhält die volle Sonnene­in­strahlung auf große Fen­ster zur Süd­seite, Elek­trogeräte wer­den in nor­malem Maße ver­wen­det – das entspricht dem Berech­nungs­fak­tor 35. Die Rech­nung lautet also: 65 x 35 = 2275 Watt/h benötigter Kühlleistung.

Schritt 2: Installationsmöglichkeiten

Wo und wie das Klim­agerät instal­liert wer­den soll, bee­in­flusst die Wahl zwis­chen soge­nan­nten Split– oder Monogeräten.

•      Bei Split­geräten muss der Kon­den­sator außen an der Hauswand mon­tiert wer­den. Die Instal­la­tion ist aufwendi­ger als bei Monogeräten.

• Monogeräte sind auf­grund ihrer kom­pak­ten Bauweise flex­i­bler ein­set­zbar, näm­lich überall da, wo der Abluftschlauch nach außen geführt wer­den kann. Das ist möglich, weil sich der Kon­den­sator im gle­ichen Raum befindet. Dadurch sind Monogeräte etwas größer als Splitgeräte.

Schritt 3: Nachhaltigkeit

Beson­ders energies­parende Klim­ageräte sind am EU-Energielabel mit den Energieef­fizien­zk­lassen von A bis G erkennbar – und am Energie-Wirkungsgrad-Verhältnis (EER, Energy Effi­ciency Ratio). Der EER-Wert zeigt, wie hoch die Küh­lleis­tung im Ver­hält­nis zum Energie­ver­brauch ist. Je größer dieser Wert ist, desto besser.

Der hohe EER-Wert von 3,66 bei De’Longhis Klim­agerät Pin­guino PAC WE 125 Öko mit Wasser-Luft-Kühlung ergibt sich aus der Küh­lleis­tung von 3.666 Watt geteilt durch den Energie­ver­brauch von 1.000 Watt. „Damit liegt das Klim­agerät nach der entsprechen­den DIN-Norm sogar deut­lich über der Energieef­fizien­zk­lasse A“, erk­lärt Mar­ket­ing Direc­tor Thiel­mann. „Die Wasser-Luft-Klimageräte von De´Longhi erre­ichen im Ver­gle­ich zu anderen han­del­süblichen Geräten eine 30 Prozent höhere Küh­lleis­tung bei rund 20 Prozent gerin­gerem Energie­ver­brauch.“ Deshalb rät De’Longhi, bei der Geräteauswahl auch den EER-Wert zu beachten. Das Unternehmen gibt ihn auf dem eige­nen Öko-Label an. Das zeigt auch, dass das Käl­temit­tel des Gerätes die Umwelt nicht belastet. Die Öko-Serie geht dabei noch über die stren­gen geset­zlichen Umweltbes­tim­mungen hin­aus, denen alle De’Longhi-Geräte genügen.

Schritt 4: Bedien– und Komfortkriterien

Bei der Auswahl unter De’Longhis Klim­ageräten sind auch eine Reihe ver­schiedener Bedien– und Komfort-Funktionen inter­es­sant. Geräte mit „Auto-Fan“ beispiel­sweise, bes­tim­men automa­tisch die ide­ale Ven­ti­la­tion­s­geschwindigkeit, um die gewün­schte Tem­per­atur in kürzester Zeit zu erre­ichen. Auch ver­schiedene Betrieb­sarten wie Kühlen, Luftent­feuch­tung oder eine sep­a­rate Ven­ti­la­tion­sstufe sind wählbar. Einige Geräte ver­fü­gen zudem über ein exk­lu­sives Luftreini­gungssys­tem gegen Pollen, Staub und Rauch oder ein Kondenswasser-Recycling-System.

Eine Online-Auswahlhilfe für Klim­ageräte gibt es unter http://klimageraete.delonghi.de/vergleich_klimagerate_mobile.

UVP PAC WE 125 Öko:                               1.099,00 €

PM De’Longhi Klim­ageräte Auswahl

Über De’Longhi:

Der ital­ienis­che Elek­trokonz­ern De’Longhi S.p.A gehört zu den führen­den Unternehmen seiner Branche. Mehr als 7.100 Mitar­beiter erwirtschafteten im Jahr 2011 über 1,8 Mil­liar­den Euro Umsatz. Vom ital­ienis­chen Tre­viso aus verkauft das Unternehmen seine Pro­dukte weltweit in über 100 Län­dern. Das Sor­ti­ment umfasst hun­derte ver­schiedener Artikel, von der Espres­so­mas­chine über Bodenpflege– und Klim­ageräte bis zu indus­triellen Großan­la­gen. Seit 2001 gehört die Ken­wood Appli­ances Plc. voll­ständig zu De‘Longhi und die Aktien des Unternehmens wer­den an der Mailän­der Börse gehandelt.

 

Die De’Longhi Deutsch­land GmbH beschäftigt in Seli­gen­stadt, nahe Frank­furt am Main, über 90 Mitar­beiter. Solide aufgestellt in den vier Geschäftss­parten Heizen, Klimageräte/Luftbehandlung, Bügeln/Bodenpflege und Küchen-/ Kaffee-, u. Food­prepa­ra­tion, kon­nte das Unternehmen seinen Umsatz in den let­zten Jahren kon­tinuier­lich steigern, im Jahr 2011 um 16 Prozent auf rund 175 Mil­lio­nen Euro. Das Unternehmen um den Geschäfts­führer Hel­mut Gelt­ner vertreibt die bei­den Premium-Brands De’Longhi und Ken­wood und setzt im deutschen Markt auf eine Zwei-Marken-Strategie aus einer Hand.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie unter: http://klimageraete.delonghi.de/ sowie www.delonghi.de und www.kenwoodworld.de.

Weit­ere Pres­se­in­for­ma­tio­nen finden Sie auf den Press­e­seiten der Unternehmen:www.delonghi-presse.de und kenwood-presse.de

Besuchen Sie uns auf Face­book: http://www.facebook.com/DeLonghiDeutschland

 Abdruck hon­o­rar­frei – Belegex­em­plar erbeten. Achtung, Copy­right: Fotos nur mit Quel­lenangabe und mit diesem Thema.

 

Abdruck honorarfrei – Belegexemplar erbeten.
Achtung, Copyright: Fotos nur mit Quellenangabe und mit diesem Thema.

This entry was posted in Klimatisierung and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.