Klimageräte punkten beim Energiesparen

Die Energieeffizienzklassen sind längst überholt – ein anderer Wert ist viel aussagekräftiger

Seli­gen­stadt, 23. Feb­ruar 2012 – Was früher bei Klim­ageräten noch als sparsam im Energie­ver­brauch galt, ist längst nicht mehr aktuell. „Das Sys­tem des EU-Energielabels mit den Energieef­fizien­zk­lassen A bis G entspricht nicht mehr dem aktuellen Stand der Tech­nik“, kri­tisiert Mar­tin Thiel­mann, Mar­ket­ing Direc­tor von De’Longhi Deutsch­land. „Die Stiftung War­entest hat bere­its 2006 diese Effizien­zk­lassen als ver­al­tet kri­tisiert. Sie soll­ten drin­gend überar­beitet werden.“

Bisher zeich­nete A die sparsam­sten und effizien­testen elek­trischen Haushalts­geräte aus. Seit Novem­ber 2011 gel­ten allerd­ings für Kühl– und Gefrierg­eräte, Waschmaschi­nen, Geschirrspüler und Fernse­hgeräte neue Klassen von A+ bis A+++. „Das bet­rifft jedoch nicht die Klim­ageräte“, sagt Mar­ket­ing Direc­tor Thiel­mann. „Auch hier­für soll­ten die neuen Klassen unbe­d­ingt übernom­men wer­den, um dem tech­nis­chen Fortschritt gerecht zu werden.“

Energies­parer erkennbar am EER-Wert und De’Longhi Öko-Label

Wer darauf nicht warten will und schon jetzt ein beson­ders energies­paren­des Klim­agerät sucht, kann sich an einem anderen Richtwert ori­en­tieren: dem Energie-Wirkungsgrad-Verhältnis (EER, Energy Effi­ciency Ratio). Der EER-Wert zeigt an, wie stark ein Klim­agerät kühlt und wie viel Strom es dazu benötigt – wie hoch also die Küh­lka­paz­ität im Ver­hält­nis zum Energie­ver­brauch ist. Je größer dieser Wert ist, desto besser.

Der hohe EER-Wert von 3,66 bei De’Longhis Klim­agerät Pin­guino PAC WE 125 Öko mit Luft– und Wasserküh­lung ergibt sich aus der Küh­lleis­tung von 3.666 Watt geteilt durch den Energie­ver­brauch von 1.000 Watt. „Mit diesem Ergeb­nis liegt das Klim­agerät nach der entsprechen­den DIN-Norm deut­lich über der bish­eri­gen Energieef­fizien­zk­lasse A“, erk­lärt Mar­tin Thiel­mann. „Die Bew­er­tung durch das ver­al­tete EU-Energielabel gibt den Leis­tung­sun­ter­schied also nicht effek­tiv wieder.“

Deshalb rät De’Longhi, beim Kauf eines Klim­ageräts nicht nur auf die Energieef­fizien­zk­lasse zu achten, son­dern auch auf den EER-Wert. Ihn gibt das Unternehmen an seinen Geräten sogar auf einem eige­nen Öko-Label an. Darüber hin­aus weist dieses Kennze­ichen darauf hin, dass das Gerät mit einem Käl­temit­tel betrieben wird, welches die Umwelt nicht belastet und weder den Treib­haus­ef­fekt ver­stärkt noch die Ozon­schicht schädigt. Weit­ere Infor­ma­tio­nen zu den Klim­ageräten von De’Longhi gibt es hier.

UVP Pin­guino PAC WE 125 Öko: 1.149,00 €

PM De’Longhi Klim­ageräte punk­ten beim Energiesparen

Druck­fähige Bilder in einer Auflö­sung von 300 dpi sind erhältlich über den Pressekontakt.

Abdruck honorarfrei – Belegexemplar erbeten.
Achtung, Copyright: Fotos nur mit Quellenangabe und mit diesem Thema.

This entry was posted in Klimatisierung and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.